26. August 2016

[Gewinner-Bekanntgabe] von der Release Party - Conversion 01

 
Es ist ist soweit, es gibt wieder ein paar Gewinner :)

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 
 
Platz 1 geht an ...
C. Orthoff
 
Plätze 2 & 3 gehen an ...
DiandraQaF & Lara Kx
 
 
 
 
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
 
 

 
 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

 
Bitte meldet euch innerhalb der nächsten 7 Tage über das Kontaktformular, direkt per Email an Linas-BuecherTraumWelt@gmx.net oder per PN über Facebook bei mir :)  


Bis dahin ... *winke winke* Eure Lina
 
 
 

24. August 2016

[Release-Party + Gewinnspiel] Conversion 01 - Zwischen Tag und Nacht





 
Conversion
Zwischen Tag und Nacht
 
Der gemeinsame Roman von Jasmin Romana Welsch & C.M. Spoerri erblickt am 28.August das Licht der Welt Und das wollen wir vom Team des Sternensandverlags natürlich mit euch feiern Eventuell habt ihr dazu schon die Facebook Release Party gesehen, bei der ihr jeden Tag tolle Beiträge zu sehen bekommt und auch etwas Gewinnen könnt :) Falls nicht, solltet ihr das unbedingt noch nachholen ;) 
 
Denn... Die Geschichte von Skya & Zero muss man einfach lesen
*leuchten in den Augen*



Meine Meinung 

Hihiii, den ersten Sympathiepunkt dieser aufregenden Geschichte bekommen nicht, wie man denken sollte Skya & Zero... Sondern die Autorinnen C.M Spoerri & Jasmin Romana Welsch ♥ Denn das erste was man liest, ist wie tief ihre Freundschaft geht "Freundschaft ist eine Seele in zwei Köpfen" ♥ Dann bekommen wir noch eine selbst gemalte Skizze der Inseln von den beiden zu sehen :D Und am aller coolsten (kommt zwar erst am Ende, aber wo ich schon bei den Autorinnen bin...) ist die geile Danksagung der beiden :D Hahahaa... Das alles ist einfach total süß und macht die beiden super sympathisch

Nun aber zur Geschichte ....
Erzählt wird diese von Skya & Zero, die von der "Herkunft" her nicht unterschiedlicher sein könnten und sich dennoch in mancher Hinsicht sehr ähneln. Ich fand die Gegensätze der zwei Inseln wirklich sehr interessant. Während die Bewohner von Dies, zu denen Skya gehört, Tags über stark und Nachts schwach sind, ist es bei den Nox, zu denen Zero gehört, genau umgekehrt. Auch optisch sind sie sich gegensätzlich - die Nox haben blonde Haare und blaue Augen (wie übrigens Jasmin Romana Welsch) und die Dies sind schwarzhaarig mit brauen Augen (genau - wie C.M. Spoerri) :D

Skya & Zero sind beides Anführertypen :) Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass das hin und wieder zu Funkenschlagender Spannung führt ;) Hihii... Skya war mir direkt von Beginn an sehr sympathisch. Ein liebenswertes Mädel, dass ohne wenn und aber die Beschützt, die ihr wichtig sind und dabei einen kühlen Kopf bewahrt und tut, was eben getan werden muss! Mit Zero dagegen hatte ich anfangs ein wenig meine Schwierigkeiten. Er ist ein selbstverliebtes Arsch und scheut sich nicht, dies auch immer wieder zu zeigen. Ich muss gestehen, dass ich das erst etwas nervig fand. Doch je mehr man Zero kennenlernt, desto mehr erkennt man, dass er damit eigentlich nur eine Maske trägt. Man versteht wieso er so ist und begleitet ihn dabei, wie er sich "öffnet". Denn in ihm steckt jemand, der eigentlich ebenfalls sehr liebenswert ist und sein Herz am rechten Fleck trägt ♥ Beide Charaktere durchlaufen schon in diesem ersten Band eine große Entwicklung, was doch sehr für das können der Autorinnen spricht, da dies ganz natürlich passiert und ohne künstlich zu wirken.

Nox und Dies bieten einem wirklich eine unglaublich aufregende und vorallem spannende Reise... Die nanchmal auch sehr gefährlich & brutal ist, mal aber auch magisch & wundersam... Und ja, auch romantisch ♥ Conversion zieht einen mit Leib und Seele hinein. Lässt einen Hoffen und Bangen, aus Hass Liebe werden, vor Spannung den Atem anhalten und einem Geheimnis hinterher hecheln, welches die Welt wie man sie kennt von Grund auf verändern könnte!    

Wer schon die ein oder andere Dystopie gelesen hat, der weiß was diese charakterisiert, und wird schnell mitbekommen, dass mit den Inseln was nicht stimmt. Sehr geschickt verteilen die Autorinnen kleine Häppchen und schürten meine Neugier das Geheimnis zusammen mit Skya & Zero lüften zu wollen. Das phänomenale Ende wirft hier allerdings tatsächlich mehr Fragen auf als es beantwortet, doch genau so muss es sein. Ich könnte mir kein anderes "vorläufiges" Ende vorstellen und freue mich darauf, dem Geheimnis in Band 2 ein Stückchen näher zu kommen ♥ Und da ich zumindest eine der Autorinnen schon eine Weile kenne, weiß ich auch, dass ich nicht sehr lange auf die Fortsetzung warten muss ;) Ein fantastischer Einstieg in eine fantastische Geschichte!

Von mir gibt es 5/5 Schmetterlinge
 
 
Wie oben schon erwähnt, warten bei dieser Party einige Gewinnspiele auf euch. Eines davon läuft nun genau jetzt bei mir ;) Gewinnen könnt ihr...
 
 
Platz 1

 
☆ 1 Poster
1 große Karte 
4 Postkarten
1 Lesezeichen
 
 
   
 
 
 Platz 2+3
 
 

1 große Karte 
4 Postkarten
1 Lesezeichen







Hinterlasst mir einfach einen netten Kommentar und schon wandert ihr in den Lostopf :) Das Gewinnspiel endet Freitagabend um 18 Uhr. Am selben Abend wird der Gewinner bekannt gegeben :) Hier findet ihr die allg. Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele auf meinem Blog...
 
 
Viel Glück ♥ Eure Lina
 
 

[BuchEmpfehlung] Conversion 01 - Zwischen Tag und Nacht von C.M Spoerri & Jasmin Romana Welsch



Autorin : C.M. Spoerri & Jasmin Romana Welsch
Reihe : Conversion
Titel : Zwischen Tag und Nacht ( Band 01 )
Genre : Dystopie, Fantasy, Jugendroman
Seitenanzahl : 420

Taschenbuch : 12,95 € *Amazon* 
/ *Sternensand Verlag* mit persönlicher Widmung

Ebook :  6,99 € *Amazon*




Kurzbeschreibung 

Skya: »Ich bin Skya und lebe auf der Insel Diés. Mein Volk ist äußerst intelligent und wir beten die Göttin Solaris an, die uns tagsüber ihre Gabe leiht. Dann gibt es noch diese gehirnlosen Muskelpakete, die auf der Nachbarsinsel Nox leben und deren Kräfte nachts von ihrem Gott Lunos verstärkt werden ...« - Zero: »Was willst du damit sagen, Prinzessin?« - Skya: »Unterbrich mich nicht. Ich versuche gerade, den Lesern zu erklären, wie unsere Welt funktioniert.« - Zero: »Du meinst wohl eher: unsere beiden Inseln.« - Skya: »Dieser Besserwisser hier ist übrigens Zero, der selbstverliebte Anführer der Nox. Aber immerhin hilft er mir, meine Freundin Mona vor den Diés zu verstecken.« - Zero: »Mhm. Aber nur, weil mein dämlicher Bruder sich mit deiner Freundin eingelassen und sie geschwängert hat!« - Skya: »Wir müssen jetzt zusammenarbeiten und versuchen, die Schwangerschaft vor den Ältesten geheim zu halten. Ansonsten droht uns allen die Todesstrafe – wir dürfen untereinander keinen Kontakt haben. Und schon gar keine Kinder zeugen, weil Mona ... sie wird bei der Geburt wahrscheinlich sterben ...«



 
Meine Meinung

Hihiii, den ersten Sympathiepunkt dieser aufregenden Geschichte bekommen nicht, wie man denken sollte Skya & Zero... Sondern die Autorinnen C.M Spoerri & Jasmin Romana Welsch ♥ Denn das erste was man liest, ist wie tief ihre Freundschaft geht "Freundschaft ist eine Seele in zwei Köpfen" ♥ Dann bekommen wir noch eine selbst gemalte Skizze der Inseln von den beiden zu sehen :D Und am aller coolsten (kommt zwar erst am Ende, aber wo ich schon bei den Autorinnen bin...) ist die geile Danksagung der beiden :D Hahahaa... Das alles ist einfach total süß und macht die beiden super sympathisch

Nun aber zur Geschichte ....
Erzählt wird diese von Skya & Zero, die von der "Herkunft" her nicht unterschiedlicher sein könnten und sich dennoch in mancher Hinsicht sehr ähneln. Ich fand die Gegensätze der zwei Inseln wirklich sehr interessant. Während die Bewohner von Dies, zu denen Skya gehört, Tags über stark und Nachts schwach sind, ist es bei den Nox, zu denen Zero gehört, genau umgekehrt. Auch optisch sind sie sich gegensätzlich - die Nox haben blonde Haare und blaue Augen (wie übrigens Jasmin Romana Welsch) und die Dies sind schwarzhaarig mit brauen Augen (genau - wie C.M. Spoerri) :D

Skya & Zero sind beides Anführertypen :) Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass das hin und wieder zu Funkenschlagender Spannung führt ;) Hihii... Skya war mir direkt von Beginn an sehr sympathisch. Ein liebenswertes Mädel, dass ohne wenn und aber die Beschützt, die ihr wichtig sind und dabei einen kühlen Kopf bewahrt und tut, was eben getan werden muss! Mit Zero dagegen hatte ich anfangs ein wenig meine Schwierigkeiten. Er ist ein selbstverliebtes Arsch und scheut sich nicht, dies auch immer wieder zu zeigen. Ich muss gestehen, dass ich das erst etwas nervig fand. Doch je mehr man Zero kennenlernt, desto mehr erkennt man, dass er damit eigentlich nur eine Maske trägt. Man versteht wieso er so ist und begleitet ihn dabei, wie er sich "öffnet". Denn in ihm steckt jemand, der eigentlich ebenfalls sehr liebenswert ist und sein Herz am rechten Fleck trägt ♥ Beide Charaktere durchlaufen schon in diesem ersten Band eine große Entwicklung, was doch sehr für das können der Autorinnen spricht, da dies ganz natürlich passiert und ohne künstlich zu wirken.

Nox und Dies bieten einem wirklich eine unglaublich aufregende und vorallem spannende Reise... Die nanchmal auch sehr gefährlich & brutal ist, mal aber auch magisch & wundersam... Und ja, auch romantisch ♥ Conversion zieht einen mit Leib und Seele hinein. Lässt einen Hoffen und Bangen, aus Hass Liebe werden, vor Spannung den Atem anhalten und einem Geheimnis hinterher hecheln, welches die Welt wie man sie kennt von Grund auf verändern könnte!    

Wer schon die ein oder andere Dystopie gelesen hat, der weiß was diese charakterisiert, und wird schnell mitbekommen, dass mit den Inseln was nicht stimmt. Sehr geschickt verteilen die Autorinnen kleine Häppchen und schürten meine Neugier das Geheimnis zusammen mit Skya & Zero lüften zu wollen. Das phänomenale Ende wirft hier allerdings tatsächlich mehr Fragen auf als es beantwortet, doch genau so muss es sein. Ich könnte mir kein anderes "vorläufiges" Ende vorstellen und freue mich darauf, dem Geheimnis in Band 2 ein Stückchen näher zu kommen ♥ Und da ich zumindest eine der Autorinnen schon eine Weile kenne, weiß ich auch, dass ich nicht sehr lange auf die Fortsetzung warten muss ;) Ein fantastischer Einstieg in eine fantastische Geschichte!

Von mir gibt es 5/5 Schmetterlinge

22. August 2016

[BuchEmpfehlung] Fabian Prior Reihe 01 - So bitter die Schuld von Melisa Schwermer



Autorin : Melisa Schwermer
Reihe : Fabian Prior Reihe
Titel : So bitter die Schuld (Band 1)
Genre : Thriller
Seitenanzahl : 352

Taschenbuch : 10,99 € *Amazon*
Ebook : 2,99 € *Amazon*
(aktueller Angebotspreis 0,99 €)






Kurzbeschreibung

„Der Körper unter ihr regte sich nicht. Stattdessen gab er nach. Da, wo eigentlich Rippen den Brustkorb stärken sollten, war nichts als eine weiche Masse unter ihrer Hand zu spüren.“

Als Josi erkennt, wer die bis zur Unkenntlichkeit entstellte Leiche ist, reißt es ihr den Boden unter den Füßen weg. Dieser Tote ist ihr bester Freund Dirk. Was hat ein geheimnisvoller Brief mit dessen Tod zu tun? Die Erklärung reicht zurück bis in Josis Vergangenheit im Kinderheim. Wenn Josi dieser nicht auf die Spur kommt, werden noch mehr Menschen sterben. Ein packender Thriller über Schuld, Verdrängung
und die Dämonen der Vergangenheit.



Meine Meinung

Grandios! Ich hab schon einige Thriller der Autorin gelesen und muss ehrlich sagen ... Sie hat es nicht nur geschafft, mich wieder völlig zu begeistern - sondern sich mit "So bitter die Schuld" auch noch selbst übertroffen. Ihr bisher bester Thriller, wie ich finde ♥

Eine von Anfang bis Ende (und sogar darüber hinaus) spannende und packende Story, die mich das Buch innerhalb eines Tages verschlingen lies. Nicht zuletzt, weil hier alles so real und authentisch ist, was das ganze auch irgendwie sehr unheimlich macht. Ich kann mir wirklich vorstellen, dass so was irgendwo auf der Welt tatsächlich passiert ist - Menschliche Abgründe kennen eben keine Grenzen. Auch die verschiedenen Charaktere aus deren Perspektiven man diesen Thriller betrachtet, vermittelten mir hier eine sehr reale Geschichte. Ob man nun die ängstliche und dennoch starke Josi begleitet, die ihren besten Freund tot auffindet und damit nun irgendwie versucht klar zu kommen... Der Mörder der einem Einsichten in sein brutales Verhalten und krankes Hirn bietet... Oder auch den Polizisten Prior, dem wir während der Ermittlungen über die Schulter schauen und privat Mäuschen spielen können ;) 

Es gibt noch den ein oder anderen kleinen Einspieler, aber da möchte ich jetzt lieber nicht weiter drauf eingehen, bevor ich doch noch zu viel verrate ;) Auf jeden Fall sind sie alle sehr authentisch, wenn auch nicht immer unbedingt sympathisch. Oder vielleicht ja auch gerade deswegen... Wer weiß?!

Außerdem mag ich gerne ungewöhnlich ;) Und ungewöhnlich ist die "Ersatzstelle" statt des eigentlichen Epilogs ;) Ich möchte dies bezüglich ebenfalls nicht zu genau ins Detail gehen, aber diese Idee & Umsetzung find ich schon toll. Melisa hält uns in "So bitter die Schuld" nämlich immer etwas vor die Nase, was sich aber nie komplett greifen lässt. Man giert danach, nachdem es das erste mal auftaucht... Dann kommt das Ende und ich dachte "F*** .... Melisa.... was soll das? Willst du mich jetzt echt so stehen lassen? Doch dann kommt eben diese ungewöhnliche Idee ins Spiel und alles ist wieder gut :D Ich mag die Idee auch deswegen so gern, weil man dadurch der Autorin irgendwie nahe ist ♥ Und es hinterließ mich eben mit einem befriedigendem Gefühl, weil ich doch noch bekam, wonach ich suchtete ;) *kicher* Das hört sich ja an :D 

Melisa verstrickt hier sehr gekonnt wichtige Puzzleteile, die erst zum Ende hin das gesamte Bild offenbaren und einen vorher auch hin und wieder in die irre führen. Selbst Details die man manchmal als harmlos einstuft, bekommen dann eine wichtige Rolle zugeteilt. Aber eben so gut offenbart sie auch manchmal etwas, wodurch man dann als Leser wiederum mehr weiß, als die Protagonisten - was ebenfalls sehr spannend sein kann, wie ich festgestellt habe :)

Und wisst ihr was das beste ist?! Okay, wahrscheinlich schon, immerhin hab ich es im Titel schon verraten... Ich betone es aber gerne noch mal, weil ich mich selbst total darüber freue ;) Es wird eine Fortsetzung geben... Also keine richtige Fortsetzung, aber weitere Fälle für den Bullen - Prior ;) Denn dies ist der erste Band seiner Reihe ♥ Juhuuuu... Es wird also noch (hoffentlich viel) von ihm zu Lesen geben :) ♥
Worauf ich mich schon jetzt freue :)

Von mir gibt es 5/5 Schmetterlinge
und mein Herz als besondere Anerkennung

10. August 2016

[Gewinner-Bekanntgabe] vom 3in1 mit Eyrisha Summers



Es ist ist soweit, die Gewinner stehen fest :) Und weil es auch schon so spät ist, gibt es diese jetzt kurz & schmerzlos ;)


~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

  
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

 
an ...
Jenny M.
thora01
Dani Schwarz

 

 ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~


Bitte meldet euch innerhalb der nächsten 7 Tage über das Kontaktformular, direkt per Email an Linas-BuecherTraumWelt@gmx.net oder per PN über Facebook bei mir :) ♥


  Habt noch einen schönen Abend *winke winke* Eure Lina


5. August 2016

[3 in 1] Autoreninterview - Buchvorstellung - Gewinnspiel mit Eyrisha Summers


Huhuuuu liebe BücherWeltenTräumer & Seitenfresser *kicher*


Viiiel zu lange ist es her, seid es das letzte 3in1 gab. Ich finde, es ist mal wieder Zeit - und zwar genau jetzt :) Also, seid ihr bereit für eine Übernatürliche Neuentdeckung? Dann hab ich für euch genau die richtige Autorin dazu - Eyrisha Summers ♥ Kennt ihr schon Ihre „Seelenkrieger“- Reihe? Ich war ja von dem ersten Band wirklich positiv Überrascht und hab sie daher auch gleich gefragt, ob sie Lust auf eine kleine BlogAktion hat :) Wie ihr seht - sie hat Zugesagt ♥ Und nicht nur dass, sie hat für euch eine menge Interviewfragen beantwortet :) Hihii ... ♥ Die bekommt ihr weiter unten natürlich auch gleich zu lesen ;) Achja, und etwas  „Übernatürliches“ gibt es auch noch zu gewinnen :) *kicher* Aber erstmal beginnen wir mit der Buchvorstellung der Seelenkrieger... Viel Spaß :)






~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~


Kurzbeschreibung
» Seelenkrieger - 1 Das Lied des Feuervogels «
    

Was wäre, wenn das Buch der Bücher irrt - wenn das Gute nicht gut und das Böse nicht böse wäre? Was wäre, wenn es zwischen Himmel und Erde mehr Dinge geben würde, als der menschliche Geist erfassen kann? Was wäre, wenn die Erde nichts weiter wäre als der Kampfplatz gefährlicher Mächte, die um die Vorherrschaft ringen, während die Menschen nichts weiter sind als Statisten in einem gefährlichen Spiel? Ungewollt und gänzlich ahnungslos wird Shyrill Palmer in diesen Kampf verwickelt und sie muss feststellen, dass nichts so ist, wie es scheint. Nicht einmal der Glaube an ihre Kindheit hat Bestand in dieser neuen, aufregenden Welt - denn wer konnte schon von sich behaupten, dass sein Vater ein Engel war ...





Leser Stimmen sagen ... (Quelle-Lovelybooks)
  • Ein Buch welches sich von der breiten Masse abhebt. Absolut anders. Ich liebe es ♥ ~ BuecherweltUndRezirampe
  • Eine Geschichte voller Spannung. Auch die Liebe durfte nicht fehlen. Eine Liebe über den Tod hinaus ~ gironimo_suneshine
  • 5/5 Schmetterlinge hat "Seelenkrieger - 1 Das Lied des Feuervogels" von mir bekommen ♥ Zu meiner Rezension (BuchEmpfehlung) kommt ihr *hier* mit nur einem Klick ;) 


Infos
Veröffentlicht am : 29.02.2016 / Seitenzahl : 358 / Ebook Preis : 2,99€ *Amazon Link* 


   

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~



Interview mit Eyrisha Summers






Lina :
Huhuu Eyrisha :) Schön das du bei meiner kleinen Blogaktion mit dabei bist ♥ Magst du dich meinen Lesern erst einmal kurz vorstellen?

Eyrisha :
Hmmm, ... schwierig, denn eigentlich bin ich eine ganz gewöhnliche Frau, mit einem ganz gewöhnlichen Beruf (denke ich doch) und einem noch gewöhnlicheren Leben. Also, ... eigentlich weiß ich gar nicht, was ich euch erzählen soll. Oder vielleicht doch ...Vielleicht wollt ihr ja wissen, welche Hobbies ich habe. Ziemlich banal - ich weiß! Ich verrate es aber jetzt doch. Mein größtes Hobby ist und bleibt mein Pferd. Ein Andalusier, der auf den Namen Viento hört. Wenn ich also nicht gerade mit Schreiben oder Arbeiten beschäftigt bin, hält mich dieser Vierbeiner ziemlich auf Trab (kleine Wortspielerei^^). Fotografieren ist auch eines der Dinge, die ich gerne mache und hier kommen wir zum ersten ungewöhnlichen Aspekt - ich fotografiere Insekten. Jetzt werden sich sicherlich einige fragen: Insekten fotografieren - Igitt! Naja, es gibt ja auch schöne Insekten - z.B. Schmetterlinge. Ja, und auch das Schreiben ist ein Hobby! Eines, bei dem ich wunderbar abschalten und mich in fremde Welten träumen kann.

Lina :
Ernsthaft - Krabeltiere? Uahh... Okay, Schmetterlinge sind toll, aber... Ich glaub da hört es auch schon fast auf :D Beim Hobby Schreiben knüpf ich aber gleich mal an ...Wann hast du deine Leidenschaft dafür entdeckt? Gab es da sowas wie ein besonderes Schlüsselerlebnis?

Eyrisha :
Meine Leidenschaft fürs Schreiben entstand schon in jungen Jahren. So mit zehn fing ich an kürzere Märchen zu schreiben - meistens dann, wenn ich selber kein Lesematerial mehr zur Hand hatte. Ein bestimmtes Schlüsselerlebnis könnte ich da gar nicht nennen. Später kamen Fanfictions hinzu, aus denen sich dann recht schnell eigene Geschichten entwickelten.

Lina :
Weißt du noch, wovon deine ersten Schreibversuche handelten?

Eyrisha :
Es war ein klassisches Märchen und ich kann mich tatsächlich auch heute noch an den Titel erinnern. Es hieß: Im Land der blauen Schwäne

Lina :
Erinnert mich an ein Märchen, welches ich selbst als Kind geliebt habe :) Zu deinen Seelenkriegern - Woher kam dir die Idee zu dieser Reihe? Was hat dich Inspiriert?

Eyrisha :
Die Seelenkrieger haben eigentlich eine fast komische Geschichte. Ein großer Teil des ersten Bandes entstand bereits vor dreizehn Jahren. Magische Geschöpfe und Welten haben mich bereits in früher Jugend fasziniert und irgendwann entstand einfach der Wunsch, etwas in diese Richtung zu schreiben. Also habe ich angefangen und die Geschichte entwickelte eigentlich recht schnell ein bedenkliches Eigenleben. Die Figuren machten sich auf dem Papier fast selbstständig und irgendwann war ich an dem Punkt, dass ich die Geschichte selber zu phantastisch fand und sie deshalb in meiner Schublade landete, wo sie auch noch heute liegen würde, wenn sie nicht von einer guten Freundin entdeckt worden wäre. Eine besondere Inspiration für diese Geschichte gab es nicht.

Lina :
Sooo lange schlummerte diese Geschichte in der Schublade!? Wow :) Du hättest dich viel früher dran trauen sollen :) Was reizt dich an dem fantastisch, magischem Genre? Und welche „Übernatürlichen“ Wesen haben es dir selbst am meisten angetan?

Eyrisha :
Das magische Genre ist für mich ein Ort der Kreativität. Als Schreiber bindet es mich nicht an starre Regeln. Alles scheint möglich und vorstellbar zu sein. Nach wie vor sind es die Vampire, zu denen ich mich leidenschaftlich hingezogen finde. Es ist irgendwie kaum zu erklären. Es mag im Reiz des Bösen, des Verdorbenen liegen - vielleicht auch, weil sie den Mantel aus Gefahr tragen, der mich fasziniert.

Lina :
Da kann ich dich voll und ganz verstehen ♥ Könntest du dir auch vorstellen, mal in einem anderen Genre zu schreiben? Und in welchem würde man dich auf keinen Fall entdecken können?

Eyrisha :
Science Fiction und Liebesromane könnte ich mir durchaus vorstellen. Auf keinem Fall würde man meinen Namen auf dem Cover eines Krimis wiederfinden. Ich glaube einfach, dass mir dafür die kriminelle Energie fehlt. Bei mir wäre der Mörder wahrscheinlich immer der Gärtner und das wäre auf Dauer einfach langweilig.

Lina :
Hahahahaa - der Gärtner :D Wieso sagt man das eigentlich so? Ich hab schon einige Thriller / Krimis gelesen und gesehen, aber noch nie war wirklich der Gärtner der Mörder... Hmm... Das muss ich mal nach forschen :D Zurück zum Thema - Was meinst du, wie viel von dir selbst, steckt in deinen Protagonisten?

Eyrisha :
Ehrlich, das weiß ich nicht. Das könnten die Leute, die mich kennen und die Bücher gelesen haben, besser beurteilen. Ich selber würde sagen, ich habe ein bisschen das vorlaute von Samiel, ein wenig der Vorsicht von Paymon und das Temperament irgendwo zwischen Shyrill und Destiny. Was auf jeden Fall in meinen Protagonisten steckt, ist mein Herzblut ^^

Lina :
So soll es sein ♥ Und mit welchem Protagonisten würdest du den Beziehungsstatus mit dir als schwierig bezeichnen?

Eyrisha :
Gabriel! Da muss ich gar nicht lange drüber nachdenken. Zu schmierig, zu glatt - einfach ein Charakter, den ich niemals in meine Nähe lassen würde. Er macht mir auch beim Schreiben die meiste Mühe.

Lina :
Interessant :D Das hört sich tatsächlich nach schwierig an :D Was liebst und/oder hasst du sonst noch so am schreiben?

Eyrisha :
Ich liebe die Entspannung und die Ruhe. Und vor allem liebe ich es, wie unter meinen Fingern Figuren zum Leben erwachen und manchmal auch ganz eigenartige Wege einschlagen, die anfangs gar nicht so geplant waren. Ich liebe es, wie fremde Welten entstehen, in denen ich dann nach Belieben herumwandern kann und sie nach meinen Wünschen gestalten kann. Da das Schreiben für mich ein Hobby ist, gibt es nichts, was mir an dem Schreibprozess als solches missfällt. Vielleicht sieht das ja in einigen Jahren anders aus ^^

Lina :
Och, ich denke man kan auch gut ohne negative Schreibaspekte leben, da wird dich der ein oder andere Autor bestimmt für beneiden ;) Welches war dein emotionalstes Erlebnis beim schreiben?

Eyrisha :
Auch da muss ich gar nicht lange nachdenken. Es war die Endszene aus dem zweiten Teil "Drachenlady". Himmel! Ich konnte zum Teil den Bildschirm während des Schreibens gar nicht mehr erkennen und musste zwischendurch immer wieder die Brille putzen. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur zu sentimental *lach*

Lina :
Na da bin ich aber gespannt ♥ Ich bin ja auch so nah am Wasser gebaut ;) Was glaubst du, hebt deine Geschichten von anderen ab und macht sie einzigartig?

Eyrisha :
Ich würde nicht sagen, dass meine Geschichten einzigartig sind. Es gibt so viele wunderschöne Geschichten in der Bücherwelt und alle sind sie einzigartig. Immer wieder erwische ich mal ein Buch, in das ich mich auf Anhieb verliebe und es nicht mehr aus der Hand legen mag. Für mich persönlich sind alle Geschichten etwas Besonderes.

Lina :
Das hast du aber schön gesagt ♥ Wieviele Bände wird die Seelenkrieger Reihe noch bekommen und hast du schon Ideen für weitere Geschichten – abseits der Seelenkrieger?

Eyrisha :
Wie viele Bände die Seelenkrieger-Reihe am Schluss haben wird, kann ich noch gar nicht mit Gewissheit sagen. Band drei entsteht gerade und für mindestens zwei weitere Geschichten sind auch schon die festen Ideen vorhanden - so viel kann ich dann schon mal zusichern. Und was Geschichten abseits der Seelenkrieger angeht und das wissen bisher nur die allerwenigsten Menschen: Zeitgleich mit Band Drei der Seelenkrieger, der den Titel *Blutgeboren* trägt, schreibe ich an einer High-Fantasy-Geschichte. Mehr wird aber nicht verraten ^^

Lina :
Uiiii... Na du machst es ja spannend :) Inwiefern hat sich dein Leben verändert, seit dem du Autorin bist?

Eyrisha :
Da ich hauptberuflich nicht Autorin bin, sondern einem selbstständigen Beruf nachgehe, hat sich durch meine Schreiberei lediglich mein Tagesrythmus verändert. Um alles unter einen Hut zu bekommen, muss ich meinen Tag etwas straffer planen - aber das macht Spaß und ist sehr effektiv.

Lina :
Das es Spaß macht, ist doch das wichtigste ♥ Wie würdest du dich selbst ganz privat in einem Satz beschreiben?

Eyrisha :
Verrücktes Huhn mit einem Hang zum Glauben an das Gute trifft es sehr gut.

Lina :
*kicher* Her mit den Tipps - welches sind deine Lieblingsbücher und was liest du aktuell gerade?

Eyrisha :
Ich lese gerade das Buch einer anderen Selfpublisherin. Der Titel ist: Paid with Blood. Meine absoluten Lieblingsbücher ist die Cat und Bones Reihe von Jeanniene Frost und ein Fantasyroman, der mich als junge Frau begleitet hat - Stein und Flöte und das ist noch nicht alles.

Lina :
Die fand ich auch nicht schlecht :) Stein und Flöte sagt mir aber leider gar nichts :( Hmm ... Was ist das verrückteste, dass du bisher getan hast?

Eyrisha :
Ich habe mich dazu überreden lassen, ein Buch zu veröffentlichen *lach* und das hat mein Leben ganz schön turbulent werden lassen.

Lina :
Das glaub ich dir sofort :D Ich hätte gerne noch 10 Fakten über dich :)

Eyrisha :
1. Ich bin ein Frühaufsteher
2. Ich liebe Kaffee
3. Ich hasse verregnete Sommertage
4. Ich komme grundsätzlich bei Verabredungen immer zu früh
5. Ich liebe Sonnenschein
6. Ich hasse Menschen ohne Rückgrat
7. Unehrlichkeit kann ich überhaupt nicht leiden
8. Ich liebe Pferde und die Natur im allgemeinen
9. Ich hasse Nebel und Kälte
10. Fotografieren im Freien ist etwas, dass ich mit Liebe und Leidenschaft verfolge

Lina :
Vielen lieben Dank für deine Zeit, dass interessante Interview und das du dich überhaupt meinen Fragen gestellt hast ♥ Möchtest du abschließend meinen Lesern noch etwas sagen?

Eyrisha :
Ich möchte mich bei allen Lesern der Seelenkrieger bedanken und auch bei denen, die vielleicht noch kommen werden. Ihr seid diejenigen, die uns Autoren den Ansporn geben zu schreiben und uns Geschichten auszudenken. Ohne euch Leser würden viele Geschichten nur in den Köpfen der jeweiligen Autoren verbleiben und das wäre schade drum.





Und wie versprochen - Das passende Gewinnspiel :)

Gewinnt 3 Ebookpakete!

Je mit Band 1 (Das Lied des Feuervogels) + Band 2 (Drachenlady) der Seelenkrieger Reihe in ePub oder Mobi

Erzählt mir einfach, mit welchen Fakten von Eyrisha ihr euch selbst identifizieren könnt :) Schön wäre auch, wenn ihr Follower meines Blogs seid oder werdet





Ausgelost wird aus allen Kommentaren, die bis zum 10.08.2016 um 18 Uhr eingehen. Die Auslosung findet, sollte nichts dazwischen kommen, noch am selben Abend statt. Die allgemeinen Teilnahmebedingen für Gewinnspiele auf meiner Seite findet ihr *hier*

Und nun bleibt mir nur noch, euch viel Glück zu wünschen :) Hihii ...
*winke winke* Eure Lina


3. August 2016

[BuchEmpfehlung] Seelenkrieger 01 - Das Lied des Feuervogels von Eyrisha Summers



Autorin : Eyrisha Summers
Reihe : Seelenkrieger
Titel : Das Lied des Feuervogels (Band 1)
Genre : Fantasy
Seitenanzahl : 358

Ebook :  2,99 € *Amazon*
 
 
 
 
 
 
 
 
Kurzbeschreibung
 
Was wäre, wenn das Buch der Bücher irrt - wenn das Gute nicht gut und das Böse nicht böse wäre? Was wäre, wenn es zwischen Himmel und Erde mehr Dinge geben würde, als der menschliche Geist erfassen kann? Was wäre, wenn die Erde nichts weiter wäre als der Kampfplatz gefährlicher Mächte, die um die Vorherrschaft ringen, während die Menschen nichts weiter sind als Statisten in einem gefährlichen Spiel? Ungewollt und gänzlich ahnungslos wird Shyrill Palmer in diesen Kampf verwickelt und sie muss feststellen, dass nichts so ist, wie es scheint. Nicht einmal der Glaube an ihre Kindheit hat Bestand in dieser neuen, aufregenden Welt - denn wer konnte schon von sich behaupten, dass sein Vater ein Engel war ...
 


Meine Meinung

Wow, ich muss sagen - ich bin positiv überrascht :) ♥
 
Jaaaaa - Engel, Dämonen, der Kampf um gut & böse... Natürlich ist das alles nicht mehr neu in der Welt der Fantasy! Wie soll das auch gehen? Man kann nicht zich Milliarden Wesen von der Haarspitze bis zur Fußsohle neu erschaffen und immer neue Charakterzüge herbeizaubern. Das ist nicht möglich! Und ganz ehrlich - das würde ich auch gar nicht wollen. Da wäre mir das Lesen viel zu anstrengend, wenn ich jedesmal erst neu lernen müsste, was mir da gerade beschrieben wird ;) Neeee - ich finde es viel interessanter zu sehen, wie bekanntes neu interpretiert wird. Ich meine, wie viele Vampirromane gibt es - und wie viele Vampire davon glitzern?! ... Eben... Also bitte kein rumgehacke von wegen Engel und Dämonen sind ausgelutscht ;) Sind sie nämlich nicht ;) Ebenso wenig wie wie z.B. Vampire, Gestaltwandler, Geister, Feen oder im Fall von Thrillern z.B. Psychopathen oder Serienmörder. Man sollte auch nicht vergessen, es gibt auch immer noch eine Geschichte drum herum ;) Es kommt eben darauf an, was man persönlich mag und vorallem, was der Autor aus dem ganzen macht :)
 
Und mir hat wirklich gut gefallen, was Eyrisha aus Engeln, Dämonen und einigen weiteren magischen Wesen gemacht hat. Sie hat dem neues Leben eingehaucht, ihr eigenes Ding daraus gemacht und diese neu interpretiert. Ich fand ihre "Theorie" dazu ausgesprochen interessant und unterhaltsam :) ♥ Aaaauch, wenn ich euch diese jetzt natürlich nicht unter die Nase reiben werde ;)

Die Geschichte verströmt eine abwechslungsreiche Atmosphäre, die einfach Spaß beim Lesen macht und mitten ins Geschehen zieht :) Es war aufregend, mit der taffen Shyrill zu entdecken, dass es mehr gibt als wir ahnen - mehr als man eigentlich sieht. Und mehr, als sie selbst immer glaubte zu sein. Ohja, da könnt ihr euch echt auf was gefasst machen. Doch nicht nur Shyrill war mir sympathisch. Auch der männliche Hauptprotagonist Lucian ist ein sehr interessanter Charakter und ganz Klischeehaft auch ein echter Badboy ;) Hihii...
 
Außerdem besticht dieses Werk mit seinen Bildgewaltigen Actionszenen und davon gibt es einige. Ich liebe es, wenn ich beim lesen richtig mitleben kann - und hier konnte ich das :) ♥ Ob nun eine düstere, unheilvolle Stimmung herrschte, man mitten im Kampf die Schwerter schwang, durch die Lüfte flog, mit Charakteren gelitten hat oder was auch immer - ich war mitten dabei. Zum Ende des Buches hab ich sogar auch ein kleines Tränchen vergossen.  Das war aber auch echt der Hammer. Hui...
 
Das Lied des Feuervogels ist ein gelungenes und actionreiches Debüt, welches mitreißt, aber auch die ein oder andere kleine Schwäche hat, die ich der Autorin aber gut verzeihen kann. Denn mir persönlich ist wichtiger, dass mich die Geschichte fesseln und mitreisen konnte, als das es schreibtechnisch gesehen einwandfrei war. Ich bin wirklich gespannt, wie sie sich noch entwickeln wird und welche "Abenteuer" sie noch mit den anderen "Engeln" für uns bereit hält ;)
 
Von mir gibt es 5/5 Schmetterlinge und ein zugedrücktes Auge ;)

2. August 2016

[BuchEmpfehlung] Forbidden Touch 02 - Acht Momente von Kerstin Ruhkieck



Autorin : Kerstin Ruhkieck
Reihe: Forbidden Touch
Titel : Acht Momente (Band 2)
Genre : Dystopie
Seitenanzahl : 358

Ebook :  3,99 € *Amazon* / *Carlsen/Impress*








Kurzbeschreibung

**Verraten, verurteilt und zwangsverheiratet**

Es gibt Momente im Dasein eines Menschen, die vermögen es, alles für immer zu verändern. In der neuen Welt von AurA Eupa entscheiden sie über Leben und Tod. Als der jungen Kaylana aus Liga 2 der Prozess gemacht wird, tritt ein solcher Moment ein. Für ihren unangemessenen Kontakt mit einem Jungen aus Liga 3 lautet das Urteil: Tod durch Verdursten oder Zwangsheirat binnen vierundzwanzig Stunden. Kaylana entscheidet sich für das Leben und damit für einen Ehemann, den sie noch nie gesehen hat: Jesper. Während sich das so fremde Ehepaar noch an die plötzliche Nähe gewöhnen muss, brechen in Liga 2 abermals Unruhen aus. Und wieder kommt es zu einem Moment, der über alles entscheidet...



Meine Meinung

Leider nicht mehr ganz so toll wie der erste Band "Sieben Sekunden" :(

Ich hatte mich ja wirklich total auf diese Fortsetzung gefreut. Unbedingt wollte ich wissen, wie es mit den zwei "Pärchen" Crish & Asher, sowie Graey & Navalee weitergeht... Doch genau damit begann meine erste kleine Enttäuschung. Denn statt das es mit ihnen weiter geht, wie eigentlich erwartet und erhofft, tauchte ein weiteres "Pärchen" - Kaylana & Jesper, dessen Geschichte erzählt wird, auf.

Ich hatte damit leider wirklich meine Schwierigkeiten. Denn erst verwirrten mich die plötzlich neu auftauchenden Namen und zusätzlich konnte ich mich nicht so wirklich gut auf die zwei neuen Charaktere und ihre Geschichte einlassen. Ich war mit dem Kopf die ganze Zeit bei den "alten Pärchen", von denen ich ja so dringend wissen wollte, wie es bei ihnen weiter geht. Da haben mich die neuen erst nur genervt.

Nach meiner anfänglichen Verwirrung und dem Versuch, mich einfach darauf einzulassen, wurde die Geschichte von Kaylana & Jesper dann glücklicherweise doch noch interessant ;) Vielleicht lag es mit daran, dass nun auch die anderen zwei "Pärchen" wieder auftauchten ♥ Doch auch das löste einen, wie soll ich es nenne - pfaden Beigeschmack aus?! Denn während die Perspektiven um Kaylana & Jasper mehrere Tage und Wochen in Anspruch nehmen, sind die Einschübe von Crish & Asher, sowie Graey & Navolee nur über wenige Stunden. Das war für mich beim lesen echt etwas verwirrend. Erst ist man bei Kaylana und es vergehen Tage, dann springt man zurück zu Crish und da waren seid dem letzten mal nur Minuten vergangen. Ja, as liest sich jetzt genau so verwirrend, wie es für mich ebenfalls war :D Ich muss sagen, dass ich echt froh war, als ungefähr bei der hälfte des Buches alle "Pärchen" das erste Ziel erreicht hatten und die Zeit nun einigermaßen gleichmäßig verlief.

Ich mag es eigentlich, wenn eine Geschichten aus mehreren Perspektiven und Sichten erzählt wird - es verleiht dem ganzen mehr tiefe durch die Gedanken und Emotionen die man ganz anders miterleben kann. Doch in diesem Teil wurde mir das doch etwas zu viel. Denn manche kamen dadurch irgendwie nicht mehr wirklich zur Geltung und wurden irgendwie nur schnell abgehandelt. So kam es mir zum Teil zumindest vor. 

Auch hätte ich gerne noch einiges mehr über die Entwicklung bzw der Entstehung zu AurA Eupa erfahren, aber ich denke mal, dass diese neugier dann im dritten Band befriedigt wird. Was mir noch ein klein wenig negativ aufgefallen ist - der erste Band "Sieben Sekunden" hat tatsächlich eine Bedeutung auf Hinsicht der Geschichte. Bei "Acht Moment" geht das leider etwas verloren, wobei der Titel an sich wäre dazu geeignet, hätte man diese ACHT MOMENTE etwas in der Geschichte hervorgehoben :)

Auch wenn sich das jetzt alles eher negativ anhört, war es doch spannend, diese Geschichte weiter zu lesen - auch mit meinen Schwierigkeiten ♥ Ja, ich bin vom zweiten Band etwas enttäuscht - aber dafür ist die Erwartung an den dritten Band gigantisch :D ♥ Denn die Idee der Geschichte gefällt mir immer noch super :) Und ich will wissen, wie das ganze ausgeht. Einige Charaktere haben sich irgendwie in mein Herz geschlichen, mich mitleiden und auch ab und an mal freuen lassen, da muss man doch erfahren wollen, wie alles ausgeht ♥ Ausserdem - ich will meine Rache!!! ;)

Von mir gibt es diesmal leider nur 3,5/5 Schmetterlingen